Rohrbach, 09.07.2021, von Michael Matthes

Gemeinschaftsübung in Rohrbach

Foto: Michael Matthes / Archiv

"Große Rauchentwicklung aus Schule" so lautete die Alarmmeldung am letzten Freitag für zahlreiche Feuerwehren aus Rohrbach sowie aus den umliegenden Gemeinden, dem Rettungsdienst, dem THW-Fachberater sowie unserem Trupp für Unbemannte Luftfahrtsysteme (Drohne). Zahlreiche Personen, darunter auch Schulkinder, mussten in den dicken Rauchschwaden gefunden und gerettet werden. Das THW stellte zunächst mit Hilfe des Multicopters zu Beginn der Übung ein aktuelles Lagebild aus der Luft den Führungskräften der Feuerwehren zur Verfügung. Dies geschieht in der Regel über einen externen Monitor, einen sogenannten Nahfeldbeamer oder sogar über einen "Live"-Stream via Internet. Anschließend mussten weitere vermisste Personen im Umfeld der Schule mittels Wärmebildkamera geortet werden. Zwei Personen wurden so gemeinsam mit dem Bodensuchtrupp der Feuerwehr gerettet und abtransportiert. Während der gesamten Übung stand ebenfalls der THW-Fachberater der Einsatzleitung zur Verfügung, um mit weiteren möglichen Einsatzkräften unterstützen zu können.

Wir bedanken uns für die hervorragend organisierte Übung und die gute Zusammenarbeit.

Eingesetzte Kräfte: 5

Eingesetzte Ausstattung:

KdoW

MTW UL/Drohne

Multicopter


  • Foto: Michael Matthes / Archiv

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: