Diese Webseite verwendet Cookies

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Nach der Unterstützung des Hilfeleistungskontingents der Feuerwehren des Landkreises (siehe Einsatz 01/2019) wurde am Samstag Abend (12.01.2019 - 17:03) der Technische Zug des Ortsverbands zur Unterstützung beim Schneechaos ins Oberland alarmiert.

Einsatz 02/2019 (Landkreis Bad Tölz - Wolfratshausen):
Am Sonntag früh machen sich 14 Pfaffenhofener Helfer mit dem GKW 1, dem MzKW sowie dem Unimog auf den Weg nach Geretsried zum dortigen THW. Die ersten Eisatzaufträge ließen nicht lange auf sich warten: Es galt ein Fußballvereinsheim sowie ein Reservistenverbandsheim von den Schneemassen zu befreien. Durch die starken Schnee- und Regenfälle waren die maximal zulässigen Dachlasten dort überschritten.
Nach wenigen Stunden waren die Objekte geräumt und konnten wieder freigegeben werden. Das darauffolgende Objekt war ein sehr spezielles: Es war nämlich der Ortsverband Geretsried selbst, welcher von den Schneemassen befreit werden musste.

Nach getaner Arbeit durften die Pfaffenhofener sich in Ihre Schulzeit zurück versetzt fühlen und eine Nacht im Schullandheim schlafen.

An Tag zwei des Einsatzes wurde zur FFW Bad Tölz verlegt, es galt einen Kindergarten von den Schneelasten zu befreien. Nach Rücksprache mit der Bergwacht Eichstätt sowie den Kameraden des THW OV Weilheim wurde die Einsatzstelle an den OV Weilheim übergeben, da aufgrund der Gebäudebegebenheiten nur wenige Sicherungspunkte für paralelle Arbeiten verfügbar waren.

Daraufhin wurden die Pfaffenhofener Helfer umgehend nach Miesbach alarmiert.

Einsatz Nr.: 02 / 2019
Eingesetzte Kräfte: 14
Eingesetzte Ausstattung:
GKW I mit Lichtmast
MzKW
Unimog


Einsatz 04/2019 (Landkreis Miesbach)
Der erste Einsatz zur Beräumung eines Daches im Landkreis Miesbach führte uns zu einer Schule mit Einliegerwohnungen. Dort waren die maximalen Dachlasten ebenfalls überschritten worden.
Zusammen mit den Kameraden des OV Roth und des OV Kitzingen wurde das Gebäude abgeschaufelt und konnte so wieder für die Bewohner freigegeben werden.

Nach einer Übernachtung in der Turnhalle der Berufsschule Miesbach verlegten die Helfer nach Bayrischzell, einen der am schlimmsten betroffenen Orte. Nun wurde auch noch der LKW mit Ladekron des Ortsverbands nachalarmiert um einen Sicherungspunkt für andere THW und Feuerwehreinheiten zu stellen.

In Bayrischzell wurde den Helfern ein Objekt zugewiesen, welches mit ca. 2m hohem Schnee bedeckt war. In Dachsenken waren teilweise bis zu 4m Schnee zusammengeweht worden.
Das Gebäude wurde zuerst mit Schnellbaustützen unterbaut, da ein Balkon bereits abzustürzen drohte.
Anschließend wurden kritische Bereiche des Gebäudes vorrangig geräumt, teilwese sogar mit Hilfe einer Drehleiter der Feuerwehrkameraden.
Beim Beräumen des Daches unterstützen uns bekannte Gesichter der Kollegen der FFW Vohburg sowie der FFW Ernsgaden.

An Tag 4 des Schneechaos Einsatzes unterstützten die Pfaffenhofener THWler zusätzlich noch mit einem Fachberater in der Einsatzleitung zur Koordination der THW Einsatzkräfte und bauten einen Meldekopf für anrückende Einheiten auf.
Paralell dazu wurde das Gebäude vom Vortag mit zusätzlicher Unterstützung des THW Erlangen sowie der Feuerwehr beräumt.

Nach 4 anstrengenden Tagen endete der Einsatz für die Pfaffenhofener THWler.

Pressespiegel:
https://www.intv.de/mediathek/video/thw-pfaffenhofen-zurueck-aus-katastrophengebiet/
https://www.donaukurier.de/lokales/ingolstadt/DKmobil-Dauereinsatz-im-Schnee;art599,4047626
https://pfaffenhofen-today.de/48433-schnee-140119
https://www.donaukurier.de/lokales/pfaffenhofen/Es-geht-noch-einmal-ins-Katastrophengebiet;art600,4048553

 

Einsatz Nr.: 04 / 2019
Eingesetzte Kräfte: 11
Eingesetzte Ausstattung:
GKW I mit Lichtmast
Unimog
Kipper mit Ladekran

Einsatzdauer: 12.01. 17:00 - 16.01. 20:00
Alarmstichwort: Schneechaos
Alarm via: Dienstweg / Groupalarm