Diese Webseite verwendet Cookies

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Am 03. März fand in der Unterkunft des Ortsverbandes Pfaffenhofen die jährliche THW Jahrestagung statt. Gekommen waren die Vertreter von Politik, Landratsamt, Kommunen sowie der Kreisbrandinspektion und den Feuerwehren. Begrüßen konnten Ortsbeauftragter Maier auch Vertreter von Rotem Kreuz, Polizei, Wasserwacht und der Integrierte Leitstelle, aus der Wirtschaft, Arbeitgeber und Sponsoren. Maier begann mit einem Rückblick auf das Jahr 2014, in dem so viele Dienststunden durch die Ehrenamtlichen geleistet wurden, wie nie zuvor beim THW Pfaffenhofen. Anschließend wurde die attraktive Jugendarbeit hervorgehoben, bei der aktuell 38 Jugendliche regelmäßig an den Jugenddiensten teilnehmen. Die einzelnen Aktivitäten wurden in einem kurzen Film präsentiert. Hohe Priorität hat auch das Thema Ausbildung. Neben der Grundausbildung fanden unterschiedliche Spezialausbildungen statt. Angefangen vom Fahrsicherheitstraining für die Kraftfahrer, der Ausbildung zum Fachberater Ölschaden, die Ausbildungen zusammen mit der Rettungshundestaffel, Rotem Kreuzes und der Feuerwehr Pfaffenhofen, sowie die Atemschutzausbildung. Highlight beim Thema Ausbildung war der LUK Lehrgang der THW Bundesschule am Standort Pfaffenhofen. Hier haben 7 Helfer des Ortsverbandes eine intensive Spezialausbildung in Sachen Leitungs- und Koordinierungsstab durchlaufen.

Der Leiter des Fachberater-Teams, Andreas Englbrecht, blickte auf die Einsätze im Jahr 2014. Die 37 Alarmierungen waren verteilt auf den gesamten Landkreis Pfaffenhofen. Eine Hauptaufgabe des THW war die Unterstützung bei Bränden mit Beleuchtung, Teleskoplader und Kran. Die Einsätze im Bereich der technischen Hilfeleistungen unterteilten sich in Hochwassereinsätze, Verkehrsunfälle und Großtierrettung. Hervorgehoben wurde die hervorragende Zusammenarbeit vor allem mit der Kreisbrandinspektion und den Feuerwehren. Englbrecht berichtete weiter von der Optimierung der Ausstattung und Änderungen bei der Abrechnungsverordnung. Zum Schluss regte er an, bei Spezialthemen wie Deichverteidigung, Stromerzeuger und Ladekranausbildung, das THW know-how auch für gemeinsame Ausbildungen zu nutzen.

Anschließend berichtete Michael Matthes von den internationalen THW Einsätzen. Er begann mit einem Überblick über THW Einheiten, die speziell für die Auslandseinsätze ausgebildet und ausgestattet sind. Auch auf die intensive Ausbildung der THW Experten ging Matthes ein. Dann berichtet er von den beiden Auslandseinsätze des Ortsverbandes im Jahr 2014. Zum einen der Taifun auf den Philippinen, wo der stärkste jemals gemessene Wirbelsturm eine Schneise der Verwüstung hinterließ. Hier war Michael Matthes drei Wochen vor Ort. Hauptaufgabe des THW war die Trinkwasserversorgung und die Instandsetzung von Brunnen. Der zweite Auslandseinsatz für die Pfaffenhofener THWler war das Hochwasser auf dem Balkan. Es waren die schwersten Niederschläge in Europa seit Beginn der Wetteraufzeichnungen. 4 Module mit speziellen Hochleistungspumpen wurden nach Serbien und Bosnien Herzegowina alarmiert. Unter anderem auch 7 Helfer vom Ortsverband Pfaffenhofen. Drei Wochen liefen diese Pumpen auf Hochtouren und beförderten 2,1 Mrd. Liter Wasser.

In seinem Grußwort lobte der stellverteretende Landrat, Anton Westner, das Engagement des Ortsverbandes. Er hob die gute Zusammenarbeit aller Organisationen und die Bedeutung des Ehrenamtes hervor. Auch Kreisbrandrat Armin Wiesbeck schätzt die Leistungsfähigkeit und die Professionalität des THW Ortsverbandes. Die Einbindung in die örtliche Gefahrenabwehr hat sich bewährt und funktioniert reibungslos.

Zum Schluss gab Ortsbeauftragter Maier noch einen Ausblick auf 2015. Er berichtete über die Vorbereitungen zum G7 Gipfel, Umbaumaßnahmen in der Unterkunft und den Optimierungen im Bereich Digitalfunk. Auch auf die geplanten THW Hilfeleistungskontingente , Änderungen der Mitwirkungsrichtlinie und den Impfschutz der THW Helfer ging er nochmals ein.

Bericht von INTV: http://www.intv.de/mediathek/video/studio-landkreis-pfaffenhofen-vom-05-03-2015/