Wolnzach, 01.06.2022, von Michael Matthes

Ab ins Feld: Drohnen helfen bei Rehkitzsuche

Drohnen heißen in der Fachsprache „unbemannte Luftfahrtsysteme“. Einsatzkräfte am Boden steuern die kleinen Flugsysteme, die über Foto- und Videoaufnahmen die Vogelperspektive aus der Luft übertragen. Zusätzlich sind die Drohnen mit einer Wärmebildkamera oder auch mit Scheinwerfern ausgestattet. Im Katastrophen-, Zivil- und Bevölkerungsschutz erfüllen die kleinen Helfer gleich mehrere, sehr nützliche Aufgaben. Zum Beispiel unterstützen sie die Ehrenamtlichen dabei, Vermisste zu finden, schwer zugängliche Einsatzstellen zu erkunden oder auch Gelände zu kartographieren. Denn die Drohnen fliegen in viele Ecken und Winkel, in die die THW-Kräfte nicht gelangen, zum Beispiel in einsturzgefährdete Häuser.

Doch auch der Umgang will geübt sein. In Kooperation mit der Jägervereinigung des Landkreis Pfaffenhofen suchen die ehrenamtlichen Pilotinnen und Piloten mit Hilfe einer hochauflösenden Wärmebildkamera nach Rehkitze vor den Mäharbeiten der Landwirte. Die Jäger und Landwirte haben so die Möglichkeit die Kitze vor dem Mähen aus der Luft aufzuspüren und in Sicherheit zu bringen. Gleichzeitig erhalten die Pilot:innen ein Feingefühl bei der Flächensuche nach Wärmequellen und bleiben so im Training. An diesem Mittwochmorgen konnte das Team insgesamt sieben Kitze aufspüren und retten.

Das THW Pfaffenhofen arbeitet seit 2016 mit unbemannten Luftfahrzeugen (ULF). Der Hintergrund bzw. der Einsatzzweck dieser momentan auch aus der Presse bekannten Geräte ist für BOS (Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben) sehr vielfältig:

 

  • Schneller Lageüberblick aus der Luft
  • Erkundung von Einsatzstellen
  • Erkunden von Glutnestern
  • Überwachung von Einsatzstellen (z.B. Großbränden)
  • Unterstützung bei Vermisstensuchen
  • Erkundung überfluteter Gebiete / Deichwacht
  • Eindringen in für Einsatzkräfte zu gefährliche Bereiche
  • Dokumentation von Einsatzstellen & Übungen

 

 

 

 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: